Theater: Schlafen

5. Juli 2005, 13:53
posten

Im Bühnenwerk "Sleep" wird eine Szene ohne Musik vor dem Publikum gespielt

Im Rahmen der "Do!"-Serie des dietheater Künstlerhauses steht diesmal die Musik im Zentrum der Produktionen. Im Bühnenwerk "Sleep" wird eine Szene ohne Musik vor dem Publikum gespielt, zwei Performerinnen werden in den verschiedenen Zuständen des Schlafens gezeigt. Diese Szene wird immer und immer wieder aufs Neue wiederholt, mit dem Unterschied, dass nun ständig wechselnde Musik das Geschehen untermalt.

Thema ist die Konfrontation einer strikt formalen Struktur, die den Zugängen von vier Musikern ausgeliefert wird. Im Anschluss an die Aufführung diskutiert die Journalistin Susanna Niedermayr mit dem Publikum und den anwesenden Musikern über multimediale Kunst im Kontext neoliberaler Globalisierung. (red, DER STANDARD Printausgabe 4.7.2005)

dietheater Künstlerhaus, 1., Karlsplatz 5, Karten und Infos: (01) 587 05 04. Beginn: 20.00 Uhr

Share if you care.