USA befürchten Krieg mit China

15. Juli 2005, 16:35
9 Postings

Politologe Luft über den US-Widerstand gegen den Verkauf israelischer Rüstungsgüter nach China

Jerusalem - Nach Angaben des in den USA lebenden israelischen Politologen Gal Luft befürchten amerikanische Abgeordnete, dass es zu einem echten Krieg zwischen den USA und China kommen könnte. "Ich rate deshalb den Verantwortlichen in Israel, unter keinen Umständen hinter dem Rücken der Amerikaner zu versuchen, die Chinesen militärisch aufzurüsten und mit modernster Technologie auszustatten", meinte Luft im israelischen Rundfunk zu den amerikanischen Widerständen gegen den Verkauf israelischer Rüstungsgüter an die Volksrepublik China.

"Die Amerikaner reagieren sehr empfindlich bei der Vorstellung, dass ihre Soldaten durch Waffen getroffen werden, die von einem befreundeten Land stammen", sagte der Experte. Die Amerikaner hatten Israel im Juni gezwungen, alle Rüstungsverkäufe an China mit Washington abzustimmen und auch keine Hochtechnologie ohne den Segen der USA an Peking weiterzureichen. Ein entsprechender Vertrag wurde vor einigen Tagen in Washington unterzeichnet.

Luft, der Co-Direktor des Instituts für die Analyse globaler Sicherheit (IAGS) in Washington ist, erklärte nach "zahlreichen Gesprächen mit Kongressabgeordneten", dass China heute "das heiße Thema" im Kapitol sei. Der erstmalige Aufkauf einer amerikanischen Ölgesellschaft durch eine chinesische Firma habe "Alarmglocken" aufleuchten lassen. "China ist ein aufwachender Riese und zudem ein kommunistisches Land. Der Kauf der Ölfirma wurde von einer Regierungsgesellschaft getätigt und nicht von privaten Firmen auf dem freien Markt." (APA)

Share if you care.