CDU über Zuspruch für Linkspartei beunruhigt

8. Juli 2005, 16:43
1 Posting

Kauder: Protestpotenzial dürfe nicht unterschätzt werden

Frankfurt/Main - Die CDU ist beunruhigt über den großen Zuspruch für die neue Linkspartei. "Wir sehen mit Sorge die hohen Werte, die laut Umfragen dieses neue Linksbündnis erzielt", sagte CDU-Generalsekretär Volker Kauder der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Das Protestpotenzial dürfe nicht unterschätzt werden. Kauder forderte die SPD auf zu verhindern, dass sich links von ihr eine immer stärker werdende Truppe bildet. Wenn ihr das nicht gelinge, habe sie ihre Integrationsaufgabe verfehlt.

"Lafontaine light"

Der CDU-Politiker warnte die Sozialdemokraten davor, selbst wieder mehr nach links zu rücken. Das würde für die Partei fatale Folgen haben: "Ein bisschen Reichensteuer, ein bisschen Kapitalismuskritik, das hohe Lied der sozialen Gerechtigkeit, also alles, was nach 'Lafontaine light' klingen soll, wird den Niedergang der SPD beschleunigen", sagte Kauder.

Die SPD dürfe der neuen Linkspartei nicht die Themen vorgeben. Populisten könnten populistische Themen erfolgreicher spielen als Parteien der Mitte - "eben radikal, brutal und verantwortungslos". (APA/AP)

Share if you care.