Lietz triumphiert im Porsche Supercup

28. Juli 2005, 11:43
posten

21-jähriger Ybbsitzer in Magny-Cours nicht zu schlagen - Licht und Schatten für Lechner-Team in Frankreich

Magny-Cours - Der Niederösterreicher Richard Lietz hat am Sonntag sein erstes Rennen im Porsche-Supercup gewonnen. Der mit 21 Jahren jüngste Pilot im Feld siegte in Magny-Cours vor dem Deutschen Uwe Alzen.

Licht und Schatten gab es für das Salzburger Team der Walter Lechner Racing School im siebenten Saisonlauf in Frankreich: Während der Niederländer Patrick Huisman nach einem Technik-Defekt ausfiel, behauptete der Italiener Alessandro Zampedri mit einem sechsten Rang seine Führung im Gesamtklassement.

"Das war heute nicht das Gelbe vom Ei, der Ausfall von Patrick ist natürlich eine bittere Pille. Wenigstens konnte Alessandro die Gesamtführung verteidigen. Wenn's schon bei uns nicht ganz so gut läuft, so freue ich mich doch über den Sieg von Richard Lietz, es war schön, bei einer Siegerehrung wieder einmal die österreichische Hymne zu hören", meinte Teamchef Walter Lechner sen. nach dem Rennen. (APA)

Share if you care.