Sieben Tote bei Kleinbus-Unfall in Bayern

2. Juli 2005, 19:31
posten

Unfallauto überschlug sich und prallte gegen Hauswand: "plattgedrückt bis auf die Reifen" - Opfer etwa 20 Jahre alt

Mallersdorf-Pfaffenberg - Sieben Menschen sind in der Nacht auf Samstag bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Landshut in Niederbayern in Deutschland getötet worden. "Die jungen Leute waren etwa 20 Jahre alt und kamen wahrscheinlich von einer Feier", teilte ein Sprecher der Polizei in Straubing mit.

Ersten Ermittlungen zufolge sei der Kleinbus erst gegen einen Stromkasten gerast und habe dann eine Straßenlaterne weggerissen. Der Wagen überschlug sich und prallte schließlich mit dem Dach gegen eine Hauswand.

Wagen sei "plattgedrückt bis auf die Reifen"

Das Auto sei "plattgedrückt bis auf die Reifen", sagte der Polizeisprecher. Die Feuerwehr habe das Dach heruntergeschnitten, um die Leichen bergen zu können. Einige der Toten seien noch nicht identifiziert. Von anderen habe die Polizei die Angehörigen verständigt. Diese würden am Einsatzort von Notfall-Seelsorgern betreut.

Angaben zur Unfallursache lagen zunächst nicht vor. Es habe keine Zeugen gegeben, sagte der Polizeisprecher. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das vollkommen eingedrückte Wrack des Kleinbusses

Share if you care.