Auch Väter können an postnataler Depression leiden

8. Juli 2005, 20:25
3 Postings

Studie: Kindentwicklung dadurch ungünstig beeinflusst

London - Auch Väter können nach der Geburt ihres Kindes eine Depression erleiden und damit die Kindesentwicklung stören. Vor allem Buben leiden im Falle einer postnatalen Depression ihres Vaters häufiger an emotionalen Störungen und Verhaltensproblemen im Vorschulalter, wie eine britische Studie ergab.

Die Forscher der Universität Oxford befragten knapp 13.000 Elternpaare acht Wochen nach der Geburt ihres Kindes. Nach weiteren 19 Monaten wurden die Väter erneut interviewt. Als die Kinder 3,5 Jahre alt waren, füllten die Mütter Fragebögen über die Entwicklung der Kleinen aus. Die Analyse der Daten ergab, dass eine Depression des Vaters nach der Geburt die Entwicklung von Emotionen und Verhalten der Kinder ungünstig beeinflusste, wie das Magazin "The Lancet" berichtet. (APA/AP)

Link
Paternal postnatal depression: fathers emerge from the wings
(Anmeldung bei "The Lancet" erforderlich)
Share if you care.