Telefonica zielt auf chinesischen Telekommarkt

8. Juli 2005, 10:18
posten

Spanischer Festnetzriese schnappt sich Anteile an China Netcom

Telefonica hat einen Fuß auf den chinesischen Telekommarkt gesetzt und sich drei Prozent der Anteile am zweitgrößten Festnetzbetreiber des Landes, China Netcom, gesichert. Der spanische Telekomriese wird für den Einstieg in den boomenden Markt rund 240 Mio. Euro auf den Tisch legen, teilte Telefonica mit. Der Anteil soll eventuell auf fünf Prozent aufgestockt werden. Darüber hinaus wurde eine weit reichende strategische Partnerschaft mit dem chinesischen Provider vereinbart.

Ausblick

Wie viele seiner Konkurrenten hat Telefonica schon seit einiger Zeit ein Auge auf den boomenden chinesischen Telekommarkt geworfen. Der britische Rivale Vodafone etwa wagte sich schon im Jahr 2000 auf den viel versprechenden Markt im Reich der Mitte. Für die internationalen Konzerne ist der Einstieg bei einem chinesischen Provider oder die Gründung eines Joint Ventures der einzige Weg, auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen. Ein eigenes Netzwerk zu betreiben oder Services anzubieten, ist den ausländischen Providern im Reich der Mitte verboten.

Telefonica-Offizielle spielten dann auch den finanziellen Aspekt der Investition herunter, schreibt die Financial Times (FT). Man wolle vor allem so viel wie möglich über den chinesischen Markt lernen, hieß es bei Telefonica. Laut FT werden die Spanier mit China Netcom vor allem beim Gerätekauf, bei Forschung und Entwicklung sowie im Bereich Marketing zusammenarbeiten. Telefonica wird außerdem seine Erfahrung auf den lateinamerikanischen Märkten einbringen.

Konkurrenz

Auf dem chinesischen Festnetzmarkt konkurriert China Netcom vor allem mit dem stärkeren Rivalen China Telecom, ist aber im weniger wohlhabenden Norden des Riesenreiches tätig. Angesichts des steigenden Wettbewerbsdrucks und der Sättigung auf dem Festnetzmarkt hat sich China Netcom auf das Angebot von Breitband- und günstigen Mobilfunkservices verlegt. Das Unternehmen rechnet laut FT außerdem mit einer der 3G-Lizenzen, die die chinesische Regierung in den kommenden Monaten ausgeben will. (pte)

Share if you care.