"Mausi" von ihrer Geburtstagsfeier genervt

1. Juli 2005, 20:32
26 Postings

Mörtl wollte seine Frau zu ihrem 40er überraschen und hat schon bei der Einladung versagt: "Lieber würzig mit vierzig als ranzig mit zwanzig"

Wien - Hinter dem Rücken der Ehefrau eine Party zu ihrem runden Geburtstag zu planen, kann ganz schön ins Auge gehen. Christina Lugner mit dick bandagierter Hand nach einer Hundeattacke fand die Überraschungsparty die Richard Lugner zu ihrem 40er organisiert hat, gar nicht lustig.

"Ich weiß nicht was schlimmer ist - das oder meine Hand. Ich hätte das nie gemacht", gab sich "Mausi" gegenüber der APA zerknirscht.

Dabei hatte es Richard Lugner nur gut gemeint. "Nach den Problemen der vergangenen Woche dachte ich, dass ich ihr eine Freude mache", rechtfertigte sich der "Mörtl".

Würzig mit vierzig

Doch bereits bei der Einladung griff "Mörtel" daneben: Unter dem Motto "Lieber würzig mit vierzig als ranzig mit zwanzig" zeigte sie eine Karikatur von "Mausi", bewaffnet mit Küchenmesser und Rosen, während Richard unter dem Bett die Weiße Fahne schwingt. "Die Leute haben geglaubt, ich habe das selbst gemacht", zeigte sich Christina weniger erfreut.

Immerhin könnte "Mörtl" seine "Mausi" am späten Abend dan doch noch erfreuen, alser ihr einen 20-Karat-Brillantring schenkte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Geburtstagsfeiern wollen gut überlegt sein, musste Richard Lugner erfahren, als er seiner "Mausi" zum 40er gratulieren wollte

Share if you care.