Syrien: USA frieren Vermögen des Innenministers ein

3. Juli 2005, 09:46
5 Postings

Unterstützung des Terrorismus vorgeworfen

Washington - Die US-Regierung hat Konten des syrischen Innenministers Ghasi Kanaan unter dem Vorwurf eingefroren, dieser unterstütze und fördere den Terrorismus. Auch das Vermögen, das der Ex-Chef des syrischen Militärgeheimdienstes im Libanon, Rustum Ghasali, möglicherweise in den USA habe, werde blockiert, teilte das US-Finanzministerium am Donnerstag in Washington mit. Laut Anweisung von Präsident George W. Bush sei es zudem allen US-Bürgern verboten, mit den Genannten Geschäfte zu treiben.

Am Vortag hatte Bush bereits angekündigt, dass die USA die Konten von insgesamt acht Einrichtungen aus Nordkorea, dem Iran und Syrien einfrieren lassen wollten. Ziel sei es, "den Handel mit Waffenvernichtungswaffen und entsprechendem Material durch die Unterbindung von Finanzhilfen und anderer Hilfsmittel zu bekämpfen", erklärte der US-Präsident. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ghasi Kanaan, Innenminister

Share if you care.