Parlament beschließt Gesetz über Präsidentenwahl

24. Juli 2005, 21:07
1 Posting

Kandidaten dürfen sich weder zu religiösen Themen noch zum Privatleben ihrer Gegner äußern

Kairo - Das ägyptische Parlament hat am Donnerstag ein Gesetz verabschiedet, das die Präsidentschaftswahlen im September regeln soll. Demnach dürfen sich Kandidaten weder zu religiösen Themen noch zum Privatleben ihrer Gegner äußern. Die Wahlen sollen nach Angaben der unabhängigen Zeitung Al-Masry al-Yum am 7. September stattfinden.

Der Wahlkampf für die ersten Präsidentenwahlen mit Gegenkandidaten beginnt den Angaben nach am 19 Juli. Bislang hatte sich der seit 24 Jahren regierende Präsident Husni Mubarak alle sechs Jahre bei einem Referendum ohne Gegenkandidaten im Amt bestätigen lassen. Das von der Regierungspartei NDP dominierte Parlament hatte bereits Mitte Juni einen Teil der Gesetzesvorlage billigt. (APA/dpa)

Share if you care.