Kalabrien: Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg tötete Buben

1. Juli 2005, 08:05
posten

Elfjähriger hatte mit dem Sprengkörper gespielt - Einwohner evakuiert

Rom - Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstag in der Nähe der süditalienischen Stadt Reggio Calabria explodiert und hat dabei einen Elfjährigen getötet. Der Bub hatte die Bombe gefunden, während er mit Freunden auf einem Feld spielte, berichtete die Polizei. Das Kind soll die Bombe in den Armen getragen haben, als sie in die Luft ging.

Nicht selten werden Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg in Italien gefunden. Italienische Sprengstoffexperten hatten vor einem Monat in Formia nahe der Bahnlinie Rom-Neapel eine 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. 10.000 Menschen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. (APA)

Share if you care.