Ahmadinejad erwartet islamische Weltrevolution

4. Juli 2005, 11:48
165 Postings

Neuer Präsident: "Mit Allahs Erlaubnis wird Ungerechtigkeit ausgemerzt"

Wien/Ankara - Seine Wahl zum neuen iranischen Präsidenten hat der islamistische Hardliner Mahmoud Ahmadinejad als Ausdruck einer "neuen Islamischen Revolution" bezeichnet, die sich auf die "ganze Welt" erstrecken werde.

Wie die türkische Online-Zeitung "Zaman" (Zeit) am Donnerstag berichtete, erklärte Ahmadinejad am Mittwoch in einer Rundfunkansprache laut offizieller iranischer Nachrichtenagentur IRNA: "Eine neue Islamische Revolution hat stattgefunden mit dem Blut der Märtyrer. Wenn Allah es gestattet, wird diese Revolution die Ungerechtigkeit in der Welt ausmerzen."

Ahmadinejad, ein früherer Kommandant der Revolutionswächter, der sich den Idealen der islamischen Revolution von 1979 verpflichtet fühlt, zeigte sich zuversichtlich, dass sich die neue Revolution "bald auf die ganze Welt erstrecken" werde. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mahmoud Ahmadinejad: "Neue Islamische Revolution"

Share if you care.