Grazer Ehepaar beraubt: 160.000 Euro Schaden

2. Juli 2005, 11:36
1 Posting

Täterinnen plünderten Tresor und ließen Münzen und Schmuck mitgehen

Graz - In Graz ist wieder ein älteres Ehepaar Opfer von Trickdieben geworden. Der Vorfall ereignet sich in den Mittagsstunden des vergangenen Freitag, wurde aber erst jetzt von der Polizei bekannt gegeben.

Zwei Frauen hatten sich mit einem Vorwand Zugang zu der Wohnung des Ehepaares im zweiten Bezirk verschafft und die alten Leute abgelenkt. In der Zwischenzeit stahl eine dritte Täterin, die allerdings ungesehen blieb, Bargeld, mehrere Münzsammlungen und kostbarer Schmuck im Wert von rund 160.000 Euro aus einem Tresor bzw. einer Schmuckkassette.

"Medikamente abgeben"

Zwei der Frauen gaben laut Kripo Graz vor, eine Schachtel mit Medikamenten bei einem im Hause nicht anwesenden Nachbarn abgeben zu wollen. Um diesen Nachbarn eine Nachricht hinterlassen zu können, ersuchte eine der Täterinnen um einen Zettel und um Schreibzeug. Unter diesem Vorwand gelangten beide Frauen in die Wohnung des betagten Ehepaares.

Eine Komplizin breitete im Durchgangsbereich der Küche zum Vorraum ein Stofftuch aus und verdeckte damit dem in der Küche sitzenden Ehepaar die Sicht auf den Eingangsbereich der Wohnung. Eine weitere Täterin konnte somit unbemerkt eindringen und Bargeld, mehrere wertvolle Münzsammlungen und kostbare Schmuckgegenstände im Gesamtwert von rund 160.000 Euro aus einem Standtresor und einer Schmuckkassette stehlen. (APA)

Share if you care.