Bau von Atomreaktoren offenbar wieder aufgenommen

4. Juli 2005, 11:26
posten

50-Megawatt-Reaktor in Yongbyon und einen 200-Megawatt-Reaktor in Thaechon

Tokio - Nordkorea hat einem japanischen Zeitungsbericht zufolge die seit 1994 ruhenden Bauarbeiten an zwei Atomreaktoren wieder aufgenommen.

Es handele sich um einen 50-Megawatt-Reaktor in Yongbyon und einen 200-Megawatt-Reaktor in Thaechon, berichtete die Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Donnerstag unter Berufung auf US-Regierungskreise. Dies habe die Auswertung der Bilder von Aufklärungssatelliten ergeben. Nordkorea habe die USA jüngst darüber informiert, die Bauarbeiten wieder aufzunehmen. Ein südkoreanischer Regierungsvertreter sagte in Seoul jedoch, es gebe keine konkreten Beweise dafür, dass die Arbeiten wieder begonnen hätten.

1994 hatte sich Nordkorea mit den USA auf einen Baustopp für die Plutonium produzierenden Reaktoren geeinigt. Im Gegenzug sollte Nordkorea Milliardenhilfen zur Sicherung seiner Energieversorgung erhalten. Die Vereinbarung wurde 2002 jedoch gegenstandslos als die USA der Führung in Pjöngjang vorwarfen, ein geheimes Urananreicherungsprogramm zu betreiben. Im Februar erklärte Nordkorea, Atomwaffen zu besitzen. Nordkorea boykottiert bislang die multinationalen Gespräche über sein Atomprogramm, an denen neben den USA und Nordkorea auch Südkorea, China, Japan und Russland teilnehmen. (Reuters)

Share if you care.