Erster Auftritt nach Gehirnoperation

3. Juli 2005, 23:37
posten

Neil Young wird bei Live-8-Konzert Schluss-Act

Toronto - Drei Monate nach seiner Gehirnoperation kehrt Rockstar Neil Young auf die Bühne zurück: Der 59-Jährige wird am Samstag als Schluss-Act des Live-8-Konzerts im kanadischen Barrie auftreten.

Young ist am 29. März wegen eines Hirn-Aneurysmas, das ist die krankhafte Erweiterung einer Arterie, in New York operiert worden. Seither ist er nur bei einem Gedenkgottesdienst für seinen verstorbenen Vater Scott Young aufgetreten.

Das Konzert ist eines von zehn weltweit, mit denen die Organisatoren um Bob Geldof vor dem G-8-Gipfel in der kommenden Woche für eine Steigerung der Entwicklungshilfe für Afrika werben möchten. Young hatte vor zehn Jahren bereits an einem ebenfalls von Geldof organisierten Live-Aid-Konzert in Philadelphia mitgewirkt. (APA/AP)

Share if you care.