Nachlese: Fast 15.000 Geburtsurkunden gestohlen

5. Juli 2005, 13:16
3 Postings

Wahlkommission: Dokumente könnten für mehrmalige Stimmabgaben missbraucht werden

Tirana - Wenige Tage vor den Parlamentswahlen ist in Albanien der Diebstahl von 14.867 Geburtsurkunden bekannt geworden. Die Dokumente könnten für mehrmalige Stimmabgaben missbraucht werden, sagte der Chef der zentralen Wahlkommission, Ilirjan Celibashi, am Mittwoch in Tirana. Für die Stimmabgabe an diesem Sonntag muss jeder Wähler seine Geburtsurkunde mit Foto vorlegen.

Die Wahlen gelten als Test für die politische Stabilität und demokratische Reife Albaniens vor dem Hintergrund von Integrationsbestrebungen in die NATO und die EU. Rund 2,8 Millionen Wähler sind aufgerufen, 140 Abgeordnete zu wählen. In Umfragen liegen die beiden großen Lager, die regierenden Sozialisten (PSSh) und die oppositionelle Demokratische Partei (PDSh), Kopf an Kopf. (APA/dpa)

Share if you care.