Prinz-von-Asturien-Kunstpreis an Tanz-Sparte

8. Juli 2005, 12:08
posten

Ausgezeichnet wurden die Choreografin Maja Plissezkaja und die Tänzerin Tamara Rojo

Oviedo - Die russische Choreografin Maja Plissezkaja und die spanische Tänzerin Tamara Rojo erhalten den angesehenen spanischen Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Kunst. Sie genössen in der Welt des Balletts in mehreren Generationen die höchste Achtung, begründete die Jury ihre Entscheidung am Mittwoch im nordspanischen Oviedo.

Die 79-jährige Plissezkaja, die 1993 die spanische Staatsangehörigkeit angenommen hat, gilt als eine der größten Tänzerinnen des 20. Jahrhunderts. Die 31 Jahre alte Rojo ist seit 2000 Primaballerina des Königlichen Balletts in London. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert und wird jährlich in acht Sparten vergeben.

Für den Prinz-von-Asturien-Preis waren 45 Kandidaten aus 17 Ländern nominiert worden. Unter den Favoriten waren neben den Preisträgerinnen der amerikanische Architekt Frank Gehry, der italienische Dirigent Claudio Abbado und der amerikanische Filmregisseur Steven Spielberg. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tamara Rojo und Jonathan Cope bei einer "Night with Tamara" im Februar 2004 in Oviedo

Share if you care.