Ein Australier ist die Nummer 1

7. Juli 2005, 13:27
1 Posting

Andrew Bogut wurde im NBA-Draft als Erster gezogen - Die Milwaukee Bucks dürfen sich in Zukunft über die Dienste des 20-Jährigen freuen

New York - Andrew Bogut wurde im NBA-Draft 2005 in New York als Nummer eins gezogen. Die Rechte am 20-jährigen Australier sicherten sich die Milwaukee Bucks. Bogut ist der erst der siebente Nicht-Amerikaner, dem diese Ehre zuteil wird. Der 2,14 m große Center gehörte bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen zur australischen Grundaufstellung und spielte in den vergangenen zwei Saisonen für die Universität Utah.

Der bis dato letzte ausländische Nummer-eins-"pick" war 2002 der Chinese Yao Ming gewesen. Die Bucks können Boguts Hilfe gut gebrauchen, sie verpassten nämlich in der vergangenen Saison mit einer Bilanz von 30 Siegen und 52 Niederlagen die Playoffs.(APA/SIZ/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andrew Bogut.

Share if you care.