Frauen sind halt Frauen: Nehmt uns!

12. April 2000, 17:07

Wundert Sie das: RTL´s Einführung in die Welt der "Power- Frau"

Die gewitzten und überaus schlauen Produktionsmitarbeiter und -Innen (?) von RTL wollen einer alten Zielgruppe Gutes tun: Den Hausfrauen. Versorgt man sie doch jetzt neben den obligatorischen Soaps am frühen Morgen mit Frauen- Power- Serien, in denen Power- Frauen handeln (um Probleme zu lösen), sprechen (um Probleme zu lösen), schlafen (um...), essen (um...) und ..lieben (um...). Und sie lösen die Probleme immer. Über die Serien, die ab 9 Uhr morgens laufen, kann man motzen, man kann auch lachen.
Kritik an solchen Serien ist immer noch Textkritik.

Wie RTL die Werbung für diese Leiste gestaltet, kann nicht Textkritik alleine sein. Dafür haben die Frauen, die in den kurzen Szenen auftauchen, einfach zu wenig zu sagen. Das Kurzformat der Trailers bedingt die Reduktion auf die wesentlichen Aussagen. Ist schon klar.

Danke, RTL, dass du den Frauen zeigst, was auch Powerfrauen eigentlich bewegt! Ganz klar und einfach und ehrlich. Wie´s halt ist bei Frauen: Alle wollen sie geliebt werden. Und geheiratet. Dorothy von den "Golden Girls" sagt: Nimm mich. Die Nanny schwärmt vom Geheiratet-Werden. Und Mary Tyler Moore kichert beim Gespräch über - was wohl sonst - ihren Wunsch nach einem Ehemann. Egal, ob sie älter oder jünger, erfolgreich oder weniger erfolgreich sind, oder oder oder. Die Wartehaltung der Bruthennen ist ihnen doch gemein. Oder? Im Vormittagsprogramm kann man nicht mit "sex sells" werben, aber augenscheinlich schon mit "sextalk sells". Und die Worte "Frau" und "Power" kann man herrlich verstehen.

Nochmals danke, lieber Sender RTL, für dein einfaches Tutorium durch die Frauen(innen)welt.
Beiss in die gelbe Zitrone!

(bto)

  • Artikelbild
Share if you care.