Khamenei lässt Kampagne gegen Rafsanjani untersuchen

2. Juli 2005, 22:04
1 Posting

Geistlicher Führer vermutet Verwicklung der USA

Teheran - Der geistliche Führer des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, hat am Dienstag eine Untersuchung der Kampagne gegen den bei der Präsidentenwahl unterlegenen Kandidaten Ajatollah Akbar Hashemi Rafsanjani angeordnet. In diese Kampagne sei möglicherweise "der Feind" verwickelt, erklärte Khamenei, womit die USA gemeint sind. Eine Erklärung dafür, warum die USA eine Niederlage Rafsanjanis wollten, gab Khamenei nicht. Er forderte, die Verantwortlichen müssten gefunden und bestraft werden.

Rafsanjani selbst hatte beklagt, dass er das Opfer einer "organisierten Intervention" der herrschenden Kräfte geworden sei, sie sich hinter den ultrakonservativen Mahmoud Ahmadinejad gestellt hätten. Seine Vorwürfe richteten sich vermutlich vor allem gegen die Revolutionären Garden, die Wähler eingeschüchtert haben sollen. (APA/AP)

Share if you care.