UIAG erhöht Quartalsgewinn

12. Juli 2005, 11:58
1 Posting

Verkauf der Börse-Anteile brachte UIAG höheren Quartalsgewinn - Heuer weitere Vergrößerung des Beteiligungsportfolios in Aussicht

Wien - Vor allem mit dem Verkauf ihres rund zehnprozentigen Anteils an der Wiener Börse hat die Wiener Beteiligungsgesellschaft UIAG im ersten Quartal 2005 das Vorsteuerergebnis (EGT) von rund 57.000 auf 119.000 Euro aufgefettet. Unter Einrechnung eines Gewinnvortrags aus 2004 lag der Bilanzgewinn nach den ersten drei Monaten mit 5,49 Millionen Euro geringfügig höher als in der Vorjahresperiode mit 5,41 Millionen. Diese Zahlen gab die börsenotierte UIAG am Dienstag in einem Aktionärsbrief bekannt.

Zurzeit ist die Gesellschaft mit mehreren potenziellen Beteiligungsfirmen "in intensiven Verhandlungen, so dass 2005 mit einer weiteren Vergrößerung des Beteiligungsportfolios zu rechnen ist".

Per Ende März 2005 hielt die UIAG Beteiligungen an dem Büromöbelhersteller Bene (26,9 Prozent), der ET Multimedia (22,7 Prozent), der JCK Holding GmbH Textil AG (2,0 Prozent), dem deutschen Autozulieferer Preh (2 Prozent), an der CM Versicherungsmakler GmbH (49 Prozent), an Identic Solutions (0,3 Prozent) und Infoniqa Informationstechnik (0,7 Prozent). Ihren 12,5-prozentigen Anteil am Dorotheum hat die UIAG zuletzt jeweils zur Hälfte an die Dichand-Gruppe und Dorotheum-Geschäftsführer Lucas Tinzl abgegeben. (APA)

Share if you care.