McKinsey in der ORF-Enterprise

19. Juli 2005, 16:22
16 Postings

Unternehmensberater sollen bei einem neuen Werbepreismodell helfen

Diesmal kamen die Unternehmensberater von McKinsey ausnahmsweise nicht auf den Küniglberg, um nach Sparpotenzial zu suchen. Bei ihrem letzten Frühlingslager in Wien-Hietzing anno 2004 fanden sie wie berichtet 270 Jobs und 27 Millionen Euro, die sie für verzichtbar hielten. Die ORF-Führung wollte davon etwa 200 Arbeitsplätze und 20 Millionen sparen. Nun gingen die McKinseys für einen deutlich sechsstelligen Betrag in der ORF-Enterprise zu Werke, um ihr bei einem neuen Werbepreismodell zu helfen. Zehn Mitarbeiter der Enterprise wurden nun unabhängig davon gekündigt. Der ORF "bemüht sich" nach Angaben aus dessen Management, ob die eine oder andere anderswo im Konzern unterkommt. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 29.6.2005)

Share if you care.