Prozess gegen mutmaßliche Bengtsson-Entführer in Göteborg begonnen

1. Juli 2005, 08:07
posten

In Wien festgenommener 27-Jähriger "Trittbrettfahrer" nur wegen Erpressungsversuchs angeklagt

Göteborg - Im schwedischen Göteborg hat am Dienstag der Prozess gegen die mutmaßlichen Kidnapper des Unternehmersohns Fabian Bengtsson begonnen. Wegen Entführung und des Versuchs schwerer Erpressung angeklagt sind ein 43- und ein 25-Jähriger.

Zusätzlich steht ein 27-Jähriger wegen schweren Erpressungsversuchs vor Gericht, der Anfang Februar in Wien gefasst worden war. Die Wiener Polizei stufte den 27-Jährigen schon damals als so genannten Trittbrettfahrer ein, während die schwedischen Ermittler lange davon ausgingen, dass auch der dritte Verdächtige unmittelbar zu den Entführern gehört.

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt die beiden Hauptangeklagten, den 32-jährigen Fabian Bengtsson in einer Göteborger Wohnung von Mitte Jänner bis Anfang Februar 17 Tage lang festgehalten und versucht zu haben, seine Familie auf die Zahlung von 50 Mio. Kronen (5,32 Mio. Euro) Lösegeld zu erpressen.

Für den Prozess sind insgesamt sechs Verhandlungstage vorgesehen. Als Zeugen sollen neben Fabian Bengtsson und seinem Vater weitere sechs Personen einvernommen werden. Staatsanwalt Peter Larsson kündigte an, bis zum Ende des Prozesses keine Interviews geben zu wollen. (APA)

Share if you care.