Urnengang bereits am 2. Oktober

15. Juli 2005, 17:42
9 Postings

Nur Grüne gegen Termin - Umfrage: Hirschmann kostet VP Stimmen, aber nicht Spitze - Mit Infografik

Graz - Die steirische Landtagswahl wird am 2. Oktober stattfinden. Darauf haben sich am Dienstag die Landtagsfraktionen in Graz geeinigt.

Nur die Grünen waren mit dem Termin nicht einverstanden. Formal muss es nun einen Auflösungsbeschluss des Landtages geben, der am 7. Juli in einer Sondersitzung erfolgen wird.

Aktuelle Umfragewerte

Die steirische ÖVP liege sowohl in der Frage der Direktwahl des Landeshauptmannes als auch bei der "deklarierten Wahlabsicht" vorne, erklärte ÖVP-Landesgeschäftsführer Andreas Schnider am Dienstag gegenüber der APA. Die Fessel-GfK-Umfrage, so Schnider, zeige gegenüber den März-Daten, dass das Antreten von Gerhard Hirschmann zwar der ÖVP Prozente koste, aber nicht den ersten Platz.

Die Umfrage wurde telefonisch vom Fessel-GfK-Institut unter 500 Steirern im Zeitraum zwischen 9. und 13. Juni im Auftrag der ÖVP durchgeführt - also noch einige Tage vor der Präsentation des Projekt "Spielberg Neu" durch LH Waltraud Klasnic (V). Man sehe sich jedenfalls in der Strategie bestätigt, wonach es "nur eine Firma gibt, nämlich die ÖVP und nicht die Zweitfirma Liste Hirschmann", sagte Schnider. Das Antreten Hirschmanns mit seiner Liste werde die ÖVP zwar Prozentpunkte kosten, aber nicht den ersten Platz.

Untermauert sah Schnider dies durch die Zahlen. Im Vergleich zum März - als die Kandidatur von Ex-ÖVP-Landesrat Hirschmann bekannt wurde - habe die ÖVP nur geringfügig verloren. Bei der Sonntagsfrage hält die Volkspartei bei 40 bis 41 Prozent (März: 42 bis 43), die SPÖ unverändert zwischen 38 und 39 Prozent. Die FPÖ käme auf 4 Prozent (6 bis 7), die Grünen auf 6 Prozent (6 bis 7), die KPÖ auf 3, das BZÖ auf einen Prozent. (März: zusammen rund 5 Prozent).

Die Frage nach der deklarierten Wahlabsicht wurde von den Befragten mit einer Präferenz von ÖVP 37,5 Prozent, SPÖ 33 Prozent, FPÖ 1,5 Prozent, Grüne 5 Prozent, Liste Hirschmann 4 Prozent sowie KPÖ 1,5 und BZÖ 0,5 Prozent beantwortet. Bei der Landeshauptmann-Direktwahl würden sich laut Umfrage 53 Prozent für Klasnic und 34 Prozent für SPÖ-Herausforderer Franz Voves entscheiden. 13 Prozent hätten keine Angaben gemacht.

Rund 75 Prozent der potenziellen Hirschmann-Wähler kämen von der ÖVP, 19 Prozent von der FPÖ, zitierte Schnider ein Detailergebnis der Umfrage. "Männer und nicht Berufstätige seien dabei in der Überzahl, Arbeiter sind kaum feststellbar", so der ÖVP-Landesgeschäftsführer. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.