Richtig umgehen mit der Krise

16. Jänner 2007, 17:25
2 Postings

KMU tun gut daran, Unternehmenskrisen weder auszublenden, noch zu schwarz zu sehen

Unternehmenskrisen kündigten sich im Schnitt bereits vier Jahre vor deren Ausbruch an, schreibt Nils Bickhoff der Roland Berger Strategy Consultants in "Die Unternehmenskrise als Chance". Die Signale werden in den meisten Fällen jedoch nicht angemessen interpretiert.

Zwei Extremszenarien stehen krisengedämpfte Unternehmen bevor. Erstens: Die Krise wird wahrgenommen, aber auch dermaßen übertrieben kommuniziert, dass die Katastrophe herbeigeredet wird. Zweitens: Die Krise wird verdrängt, Gegenmaßnahmen werden nicht oder erst zu spät ergriffen. Beide Wege führen meist zum Scheitern des Betriebs.

Chance zur Umkehr

Erfolgreicher sind die, die Krise als das nehmen, was sie ist: eine Chance zum Umkehren. Wohin die Umkehr gehen soll, ist eine Frage, die am besten mit externer Hilfe geklärt wird. Innenstehende, die sich noch dazu unter Druck sehen, sind oft zu betriebsblind, um nachhaltige Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren.

Wer meint, auch ohne externe BeraterInnen auszukommen oder die dafür nötigen Mittel nicht aufzubringen, sollte mehrere sensible Bereiche des Unternehmens auf Schwachpunkte überprüfen. Insbesondere sollte überprüft werden, ob die Annahmen, die man der Geschäftsführung zu Grunde gelegt hat, auch zutreffend waren. Könnte es sein, dass die Branchenentwicklung falsch eingeschätzt wurde? Entspricht das Sortiment nicht mehr den Ansprüchen der KundInnen? Wird das Niveau der Finanzplanung den Erfordernissen des Geschäftsablaufs gerecht?

Kommunizieren

Enorm wichtig ist auch die richtige Kommunikation der Krise. Wer glaubt, die MitarbeiterInnen im Unwissen lassen zu müssen, um einer Dramatisierung der Situation vorzubeugen, liegt meist falsch. Es kann Sinn machen, mit der Kommunikation so lange zu warten, bis Strategien eines Turnaround entwickelt wurden. Keinesfalls sollte die Krise jedoch ein Exklusivthema für die Geschäftsleitung sein. (mas)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.