Was kostet es, ein Handy zu entsperren?

Redaktion
4. Juli 2005, 14:27

Österreichs Mobilfunkbetreiber verlangen deutlich unterschiedliche Gebühren - der WebStandard-Überblick erspart den Blick ins Kleingedruckte

tele.ring

Wie lange ist die Mindestvertragsdauer?

Die 18 Monate Mindestvertragsdauer gilt bei tele.ring seit dem 30. August 2004.

Was kostet das Entsperren der Handys vor Ablauf der Mindestvertragsdauer?

 Für alle Postpaid und Prepaid Kunden kostet das Entsperren des Endgeräts innerhalb von 18 Monaten ab Erstanmeldung bzw. Vertragsverlängerung € 85,00.

Was kostet das Entsperren der Handys nach Ablauf der Mindestvertragsdauer?

Für alle Postpaid und Prepaid Kunden kostet das Entsperren des Endgeräts nach Ablauf der Mindestvertragsdauer € 18,00.

Ist das Entsperren durch andere Anbieter laut Vertrag nach Ablauf der Mindestvertragsdauer verboten?

"Prinzipiell hat tele.ring nichts gegen das Entsperren von Endgeräten, sofern dieses legal gemacht wird. Für ein legales Entsperren ist die Zustimmung des Endgeräteherstellers von Nöten, da direkt in die Software des Endgerätes eingegriffen wird. Jeder eigenmächtige Eingriff ohne Zustimmung wäre aus unserer Sicht eine Marken/Patentrechtsverletzung. Netzbetreiber haben eine derartige Zustimmung der Endgerätehersteller, weshalb man bei jedem Mobilfunkbetreiber auch legal sein Endgerät entsperren lassen bzw. den Entsperrcode erwerben kann. Von diversen anderen propagierten Entsperrmöglichkeiten distanzieren wir uns", betont der tele.ring Pressesprecher Walter Sattlberger gegenüber dem WebStandard.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 zurück | weiter 
Links

A1

One

tele.ring

"3"

tele2uta

Yesss!

Nachlese

Darf ich mein Handy entsperren? - Österreichs Mobilfunkbetreiber streiten, was aber sind die Konsequenzen für die Besitzer eines Handys? Auf welche Klauseln im Vertrag ist zu achten? - der WebStandard hat nachgefragt

Darf man jetzt sein Handy entsperren lassen oder nicht? - Josef Mayer, Geschäftsführer des jungen Billig-Mobilfunkers Yesss!, bezieht nach Vorwürfen gegen sein Unternehmen nun Stellung zum heißen Eisen "Handy-Entsperren"

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 69
1 2
Was kostet es, ein Handy zu entsperren?

Zwei Bier, eine Tüte Chips und 5 Minuten Zeit...

Manchmal ist das Handyentsperren kostenlos

Wenn das Model Nokia ist, und das code system DCT3 oder DCT4, ist das Handyentsperren über das Internet kostenlos.Ausser den codesystem DCT3-DCT4 , sind alle anderen codesysteme kostenpflichtig, weil bei disen eine spezielle Box benötig wird. Die kosten dafür können Sie, über http://www.csa-computer.at erfahren.

was ist denn das für eine hinige seite?
ist ja noch ärger als die betreiber....

Naja

bei aktuellen Nokias brauchst schon deutlich mehr als zwei Bier

ICH bin im besitz eines handys,

folglich mache ICH damit was ICH will. punktum. entsprren, verbrennen, klorunterspülen, herschenken, was ICH will....

5 Euro

Linz, Bürgerstrasse, gleich zwei Handyshops einander gegenüber.

kennt jemand eine Seite, wo es bereits einen Code fürs 6131 gibt? Hab ich bisher nicht finden können und diese dubiosen Handy-Shops sind mir auch nicht ganz geheuer...

"""und diese dubiosen Handy-Shops sind mir auch nicht ganz geheuer...""""

warum dubios und nicht ganz geheuer ?

wenns im i-net fürs eigene handy keine kostenlose entsperrseite gibt find ich so handy-shops die bessere und sicherere wahl als entsperrseiten wo man zahln muss.

kostet nix! internet!

nicht bei jedem handy-model...

Mein Handy hat einen Code

für Sicherheits-Einstellungen. Zum Beispiel SIM KArte wechseln.

Ich nehme an, das hat mit dem Thema nichts zu tun?

ich kome immer mehr zur überzeugung, dies hätte nichts miteinander zu tun.

das hier beschriebene ist die versicherung der provider, dass ihre kredit-gestützten handys nicht zb im ausland auftauchen....

was du meinst und was auch mein problem ist: angeblich muss die grundlegende software des handys neu geladen werden. dann ist der code wieder auf dem ehemaligen stand.

10.- Euro


Links vom Westbahnhof hinauf in der Äußeren Mariahilferstrasse auf der linken Seite.

Beim Türken meines Vertrauens kostet das keine 7 Euro.

beim türken meines vertrauens gibt es kebaps ;-)

einnamequellen muss man erschließen

Als ich mein erstes ONE handy anmeldete, stand in den AGB oder sonst wo, das man das handy nach einem jahr kostenlos freischalten kann. Ich nutzte diese info und erhielt ohne jeden zorres den freischaltcode zugesandt.
ONE hat diesen service eingestellt (vermutlich in einer kirchenzeitung auf hawai bekanntgemacht), und ich hatte noch glück, den freischaltcode für das handy meiner frau gratis zu bekommen.
Denke, die betreiber sind draufgekommen, das man hier die differenz zum vergünstigten neupreis wieder teilweise hereinholen kann. Im allgemeinen benötige ich ein entsperrtes handy nur im ausland um die roaming gebühren zu umgehen.

Alternative

Das geht auch gratis

Lieber KRATIS Entsperren

Man kann doch Handys Gratis freibekommen. Auch umts. Auf SLF geht das

diese seite ist schrott und spam!!!

Die allergrößte Frechheit an den Entsperrgebühren ist, dass diese auch noch nach Jahren zu bezahlen sind. Mobilkom wollte auch bei meinem 4 Jahre alten NOKIA abkassieren.

donauzentrum

im donauzentrum gibt es unweit des telering-shops ein geschäft, dass für 10€ jedes handy entsperrt.
laut angaben des betreibers wird die origenal-hersteller-software mit einverstänbdnis des herstellers verwendet. mit meinen letzten 4 handys bin ich direkt nach dem kauf dort hin gegangen.
es werden dort auch recht ordentliche gebrauchte handys verkauft.

Das ist der größte BLÖDSINN, den ich im Standard Forum je gelesen habe! (Wahnsinn)

ihr posting ist der grösste blödsinn

ich hab in der vorwoche mein handy dort um 10 euro entsperrt

geistiger durchfall, oder was?

Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.