BWT spaltet 100-Prozent-Tochter Christ Water Technology ab

12. Juli 2005, 11:58
2 Postings

Geschäftsbereiche AET und FCMT verbleiben bei BWT - Aktien der Christ Water sollen an Wiener Börse notieren

Wien - Der börsenotierte Wasseraufbereiter BWT (Mondsee) spaltet ihre 100-Prozent-Tochter Christ Water Technology ab. Der Geschäftsbereich Aqua Systems Technologies (AST) werde mit abgespalten, während die beiden weiteren Geschäftsbereiche Aqua Ecolife Technologies (AET) und Fuel Cell Membrane Technologies (FCMT) bei der BWT verbleiben, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Damit sollen diese Geschäftsbereiche künftig deutlicher getrennt werden.

Gemäß dem gestern geschlossenen Spaltungs- und Übernahmevertrag werden sämtliche von BWT an der Christ Water gehaltenen Aktien mit Rückwirkung zum 31. Dezember 2004 an die Christ Water abgespalten und mit diesem Vorgang an die BWT-Aktionäre im Verhältnis 1:1 übertragen, hieß es.

Grundkapital wird erhöht

Jeder BWT-Aktionär soll zusätzlich zu je einer BWT-Aktie eine Aktie der Christ Water erhalten. Das Grundkapital der Christ Water soll zuvor entsprechend erhöht werden, so dass deren Grundkapital - wie jenes der BWT - 17,8 Mio. Euro - zerlegt in 17.833.500 Stückaktien - beträgt. Die Aktien der Christ Water sollen künftig im Prime Segment des Amtlichen Handels an der Wiener Börse notieren.

Mit der Spaltung soll das Potenzial für ein dynamisches und profitables Wachstum aller drei Geschäftsbereiche der Christ Water geschaffen werden, hieß es. Die abzuspaltende Christ Water soll weiterhin unter dem Vorstandsvorsitz von Karl Michael Millauer stehen, der BWT werde weiter Andreas Weissenbacher als Vorstandsvorsitzender vorstehen. Die Abspaltung muss noch vom Aufsichtsrat und der Hauptversammlung abgesegnet werden. (APA)

Link

BWT
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.