Finanzministerium von Polizei durchsucht

1. Juli 2005, 12:02
posten

Razzia wegen Bilanzaffäre des Chemiekonzerns Rhodia

Paris - Im französischen Finanzministerium hat es am Montag eine Razzia wegen der Bilanzaffäre um den Chemiekonzern Rhodia gegeben. Wie Mitarbeiter von Wirtschafts- und Finanzminister Thierry Breton sagten, durchsuchten ein Ermittlungsrichter und Polizeibeamte Diensträume des Ministeriums in Paris-Bercy. Die Pariser Staatsanwaltschaft ermittelt seit vergangenem Oktober wegen des Verdachtes fauler Bilanzen bei Rhodia in den Jahren 1999 bis 2002. In der fraglichen Zeit hatte Breton im Verwaltungsrat des Unternehmens gesessen. Zwei Rhodia-Aktionäre - der im Februar in Genf ermordete Bankier Edouard Stern sowie Hugues de Lasteyrie - hatten 2003 Strafanzeige gestellt. (APA)
Share if you care.