Städtische kauft HUK-Coburg-Anteile an Polen- und Bulgarien-Töchtern

4. Juli 2005, 11:23
posten

Versicherungskonzern hält damit knapp 100 Prozent an polnischen Compensa-Gesellschaften und Bulgarski Imoti Versicherungen

Wien - Die Wiener Städtische erwirbt die Anteile der deutschen HUK-Coburg an den polnischen und bulgarischen Sach- und Lebensversicherungsgesellschaften. Damit hält die Wiener Städtische an der Compensa Sach 99,86 Prozent und an der Compensa Leben 100 Prozent, teilte die Städtische am Montag ad-hoc mit. Die Bulgarski Imoti Sach und Bulgarski Imoti Leben stehen somit zu je 96,3 Prozent im Besitz der Wiener Städtischen.

Im Zuge des geplanten Börsegangs der Wiener Städtischen sei dies ein wichtiger Schritt, um die Unternehmen voll in die Konzernbilanz konsolidieren zu können, so Städtische-Generaldirektor Günter Geyer. Die Städtische freue sich, dass die HUK-Coburg der österreichischen Assekuranz in Respektierung ihrer Börsepläne so rasch und kooperativ entgegengekommen sei.

Genehmigungen stehen noch aus

Das gemeinsame Engagement in Polen und Bulgarien sei von gegenseitigem Vertrauen geprägt und durchaus erfolgreich gewesen, so HUK-Vorstandssprecher Rolf Peter Hoenen in einer Pressemitteilung von Montag. Die Transaktionen wurden vorbehaltlich der Zustimmung der kartellrechtlichen und aufsichtsbehördlichen Genehmigungen abgeschlossen.

Die HUK hatte sich 2001 gemeinsam mit der Wiener Städtischen in Polen an den Compensa-Gesellschaften beteiligt. Zwei Jahre später stieg die deutsche Versicherungsgruppe bei den bulgarischen Wiener Städtischen-Versicherern Bulgarski Imoti Sach und Bulgarski Imoti Leben ein.

Compensa-Gesellschaften mit Prämienvolumen von 100 Millionen Euro

Die beiden Compensa-Gesellschaften erzielten 2004 insgesamt ein Prämienvolumen von knapp 100 Mio. Euro und waren damit die Nummer zehn am Markt. Die Bulgarski Imoti Leben und Sach kamen im Vorjahr zusammen auf 7 Mio. Euro Prämieneinnahmen und lagen damit am 12. Marktrang.

Analysten hatten den Kaufpreis zuletzt auf 35 bis 45 Mio. Euro geschätzt. An den polnischen Gesellschaften Compensa Sach und Compensa Leben waren Städtische und HUK-Coburg zu gleichen Teilen beteiligt. In Bulgarien war die Städtische mit 70,3 Prozent Mehrheitseigentümerin sowohl der Bulgarski Imoti Sach als auch der Bulgarski Imoti Leben. Die HUK-Coburg hielt je 26 Prozent an diesen beiden Versicherungen. (APA)

Share if you care.