Rebellen lassen entführte Schüler frei

4. Juli 2005, 11:27
posten

Fünf Tage fehlte jede Spur von 90 Kindern

Kathmandu - Kommunistische Rebellen in Nepal haben etwa 90 vor einigen Tagen verschleppte Schüler wieder freigelassen, wie die Behörden am Montag mitteilten. Die Neunt- und Zehntklässler waren am Mittwoch vergangener Woche aus einer Schule in dem abgelegenen Bergdorf Paudiamrai entführt worden. Sie seien über das Wochenende wieder in ihre Dörfer zurückgekehrt, hieß es nun an Montag. Es sei niemand verletzt worden und alle seien gesund. Bis zu diesem Tag fehlte jedes Lebenszeichen von ihnen, weshalb die Behörden sehr besorgt waren.

In ähnlichen früheren Entführungsfällen hatten die Rebellen die Kinder immer nach zwei bis drei Tagen freigelassen. Das Dorf und auch das umliegende Gebiet werden von den Rebellen beherrscht. Eine Polizeiwache gibt es in der Gegend nicht, Polizisten wurden auch nicht entsandt, da dies als zu gefährlich gilt. Die Rebellen entführen häufiger Schüler, die sie indoktrinieren und dann wieder freilassen. Ganz in der Nähe waren erst am 15. Juni 250 Schüler entführt und drei Tage später wieder freigelassen worden. (APA/AP)

Share if you care.