Rossi, Rossi, Rossi, Rossi, Rossi

11. Juli 2005, 11:20
2 Postings

Motorrad: Italiener feiert in Assen fünften Sieg in Serie - Talmacsi siegt bei 125ern für KTM - Wieder Punkte für Ranseder

Assen - Valentino Rossi (Yamaha) ist in der Motorrad-WM nicht zu stoppen. Der italienische MotoGP-Titelverteidiger gewann am Samstag den Grand Prix der Niederlande in Assen und damit das fünfte Rennen in Serie. In der 125-ccm-Klasse gab es für das österreichische KTM-Red-Bull-Team nach Estoril und Mugello bereits den dritten Saisonerfolg: der Ungar Gabor Talmacsi holte sich den zweiten GP-Sieg seiner Karriere und stürmte damit erstmals an die WM-Spitze.

Ranseder holte wieder vier Punkte

Hervorragend präsentierte sich in der Achtelliterklasse auch wieder der oberösterreichische KTM-Junior-Pilot Michael Ranseder, der wie bereits vor zwei Wochen in Barcelona Zwölfter wurde und dafür neuerlich vier WM-Punkte einsackte. Im 250-ccm-Rennen siegte wie 2004 der Argentinier Sebastien Porto.

Yamaha-Pilot Rossi, der so wie Porto auch 2004 in Assen gewonnen hatte, ging aus der Pole Position ins Rennen, fiel jedoch in der Eröffnungsrunde auf Platz sechs zurück. Der 26-Jährige kämpfte sich darauf Platz um Platz nach vorne und überholte in der zehnten von 19 Runden seinen bis dahin führenden Landsmann Marco Melandri, der am Ende Zweiter wurde.

Aufholjagd von Doktor Rossi

Zum Drüberstreuen markierte Rossi auf dem im Vorjahr um 30 Meter verkürzten Kurs, der nun umfangreicher umgebaut wird, in 2:00,991 Minuten einen neuen Streckenrekord. "Il Dottore" steuert seinem fünften WM-Titel in Folge scheinbar unaufhaltsam entgegen, in der Gesamtwertung weist er nach sechs Triumphen in sieben Saisonrennen bereits 63 Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Melandri auf.

"Der viele Regen in der vergangenen Nacht hat es enorm schwer gemacht, es war hart, den richtigen Rhythmus zu finden", berichtete Rossi, der vor 90.000 Zuschauern triumphierte.

Dritter Saisonsieg für KTM

KTM-Red-Bull durfte über den dritten Saisonsieg nach Estoril (Mika Kallio) und Mugello (Talmacsi) jubeln, noch dazu zeigte der 19-jährige Youngster Ranseder neuerlich stark auf. Einziger Wermutstropfen war der Sturz und damit das Out des um den Sieg mitfightenden Pole-Position-Mannes Kallio im Finish des Rennens.

Talmacsi schaffte in Assen erstmals den Sprung an die WM-Spitze, mit 100 eingefahrenen Punkten teilt sich der Arnold-Schwarzenegger-Fan nun ex aequo mit dem Italiener Mattia Pasini Platz eins. Das Rennen war wie so oft im 125-ccm-Bereich extrem spannend, Talmacsi übernahm erst in der letzten Runde die Führung, im Ziel trennten die Top-4 dann nur 0,847 Sekunden.

Nächster Programmpunkt im WM-Kalender ist am 10. Juli der Redbull US Grand Prix in Laguna Seca, bei dem allerdings lediglich die Moto-GP-Klasse an den Start geht. Die nächste Station für alle drei Klassen folgt dann 14 Tage später in Donington/Großbritannien. (APA)

RESULTATE

  • 125 ccm (17 Runden = 101,949 km): 1. Gabor Talmacsi (HUN) KTM-Red-Bull 38:09,487 Minuten (Schnitt: 160,305 km/h) - 2. Hector Faubel (ESP) Aprilia + 0,657 Sekunden - 3. Mattia Pasini (ITA) Aprilia 0,801 - 4. Alvaro Bautista (ESP) Honda 0,847 - 5. Alexis Masbou (FRA) Honda 1,403 - 6. Julian Simon (ESP) KTM-Red-Bull 3,972 - weiter: 12. Michael Ranseder (AUT) KTM-Red-Bull-Juniors 20,683

  • Klasse bis 250 ccm - Endstand nach 18 Runden a 5,997 km bzw. 107,946 km: 1. Sebastian Porto (ARG) Aprilia 38:02,148 Min. - 2. Daniel Pedrosa (ESP) Honda +0,381 Sek. - 3. Jorge Lorenzo (ESP) Honda +1,232 - 4. Hiroshi Aoyama (JPN) Honda +11,757 - 5. Alex de Angelis (SMR) Aprilia +12,017 - 6. Casey Stoner (AUS) Aprilia +12,026

    WM-Stand nach sieben von 16 Saisonläufen: 1. Pedrosa 143 Punkte - 2. Stoner 106 - 3. Andrea Dovizioso (ITA) Honda 102 - 4. Porto 74 - 5. Aoyama 71 - 6. Lorenzo 70

  • MotoGP (19 Runden = 113,943 km): 1. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 38:41,808 Minuten (Schnitt 176,670 km/h) - 2. Marco Melandri (ITA) Honda +1,583 Sekunden - 3. Colin Edwards (USA) Yamaha 7,643 - 4. Nicky Hayden (USA) Honda 10,128 - 5. Sete Gibernau (ESP) Honda 14,795 - 6. Max Biaggi (ITA) Honda 21,575

    WM-Stand nach sieben von 17 Rennen (richtig): 1. Rossi 170 Punkte - 2. Melandri 107 - 3. Biaggi 87 - 4. Gibernau 84 - 5. Alex Barros (BRA) Honda 74 - 6. Edwards 73

    Share if you care.