IBM will 14.000 Jobs in Indien schaffen

12. Juli 2005, 15:25
6 Postings

Der US-Computerriese will die in Europa gestrichenen Arbeitsplätze nach Asien verlagern

New York - Der US-Computerriese IBM will die in Europa wegfallenden Arbeitsplätze offenbar großteils nach Indien verlagern. Wie die "New York Times" am Freitag unter Berufung auf ein internes Unternehmenspapier berichtete, will IBM in diesem Jahr in Indien 14.000 neue Stellen schaffen. Dies sei Teil einer Strategie, in Niedriglohnländern hochqualifizierte Jobs anzusiedeln. Von IBM lag zunächst keine Stellungnahme zu dem Zeitungsbericht vor.

Der weltgrößte Computerkonzern hatte erst im Mai angekündigt, dass er 10.000 bis 13.000 Arbeitsplätze abschaffen wolle, großteils in Europa. Nach Informationen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will IBM in diesem Jahr in Deutschland 1.600 Stellen streichen. (APA)

Share if you care.