Porsche peilt Jahres-Absatzrekord an

12. Juli 2005, 15:19
posten

Sportwagenhersteller will heuer über 80.000 Fahrzeuge verkaufen - Konzernumsatz in den ersten zehn Monaten stark gestiegen

Stuttgart - Porsche steuert auf einen neuen Jahresumsatz- und Absatzrekord zu. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller will im laufenden Geschäftsjahr 2004/2005 (31. Juli) weiter über 80.000 Fahrzeuge verkaufen und damit eine neue Bestmarke erzielen. Im Vorjahr waren es 76.827 Einheiten. Porsche verkaufte nach Angaben vom Freitag in den ersten zehn Monaten 69.685 Fahrzeuge und damit 13,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Starker Umsatzanstieg

Wie die F. Porsche AG berichtete, stieg der Konzernumsatz in den ersten zehn Monaten zugleich um 5,4 Prozent auf 5,34 Mrd. Euro. Im gesamten Geschäftsjahr will Porsche auch den Vorjahresumsatz von 6,36 Mrd. Euro noch übertreffen.

Zum Ergebnis stellte Porsche fest, es sei "einmal mehr gut" ausgefallen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Porsche ein Vorsteuergebnis von 1,94 Mrd. Euro erzielt.

Im Verkaufserfolg spiegele sich vor allem die erfolgreiche Einführung der neuen Sportwagen-Generationen wider. So zog der Absatz der 911-Baureihe bis Ende Mai um 21 Prozent auf 22.973 Fahrzeuge an. Auch die Verkäufe der Boxster-Baureihe, die erst von Ende November 2004 auf den weltweiten Märkten eingeführt wurde, nahmen um 16 Prozent auf 12.166 Fahrzeuge zu.

Anhaltend starke Nachfrage beim Cayenne

Beim Geländewagen Cayenne sei die Nachfrage weltweit anhaltend stark. Von ihm wurden 33.997 Einheiten (plus 6,6 Prozent) verkauft. Nach wie vor entfielen auf Nordamerika und Deutschland mehr als die Hälfte des Cayenne-Absatzes.

Der Wachstumskurs des Porsche-Konzerns schlägt sich auch in einer gegenüber Ende Mai 2004 um 1,3 Prozent auf 11.686 erhöhten Mitarbeiterzahl nieder. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Verkäufe der Porsche Boxster-Baureihe (Bild) nahmen um 16 Prozent zu.

Share if you care.