Internet Explorer 7: Mehr RSS, weniger CSS

18. Juli 2005, 11:52
5 Postings

Newsfeeds sollen tief ins System integriert und erweitert werden - Kein CSS3-Support geplant

Die meisten anderen Browser-Hersteller haben es bereits in der einen oder anderen Form, nun will offenbar auch Microsoft nicht mehr länger hintan stehen: Laut c'net plant der Softwareriese in sein Next Generation Windows "Longhorn" RSS-Funktionalität zu integrieren.

Erweiterung

Dabei will man aber über bisherige Lösungen hinaus gehen, es soll gezeigt werden, dass RSS nicht "nur" zur Anzeige aktueller Nachrichten oder "Podcasten" taugt. Um dies zu ermöglichen will Microsoft eine Erweiterung des RSS-Protokolls vorschlagen, die eine bessere Sortierung von Informationslisten erlauben würde. Die ersten Erfolge davon sollen schon bald in den Testversionen des Internet Explorer 7 zu sehen sein.

Probleme

Einschränkungen werden BenutzerInnen des Microsoft-Browsers hingegen bei der Unterstützung für die Layout-Technik CSS hinnehmen müssen. Wie einer der Entwickler im IEBlog schreibt wird auch der IE 7 keine Unterstützung für abgerundete Ecken haben, da es sich dabei um ein CSS3-Feature handelt. CSS3 ist aber noch nicht offiziell "abgesegnet" und soll daher vom IE7 noch nicht unterstützt werden.

Tricks

Statt dessen verweist der Beitrag auf einen Artikel in Microsofts Developer Network, der zeigt, wie sich mittels Tricks ein solcher Effekt erzielen lässt. Dies aber nicht zur Freude aller: So kommentiert der bekannte Entwickler Dean Edwards - der zahlreiche Erweiterungen für fehlende Layout-Fähigkeiten des IE 6 entwickelt hat - dies scharf: Er könne es nicht fassen, dass in Zeiten des semantischen Webs und von CSS Web-DesignerInnen empfohlen wird ihren Content für optische Effekte zu verändern. (red)

Share if you care.