Micron wegen gefallener Speicherchip-Preise mit Quartalsverlust

4. Juli 2005, 10:34
posten

Ein Jahr zuvor noch mit Gewinn - Erlöse ebenfalls leicht verringert

Der weltweit drittgrößte Speicherchip-Hersteller Micron hat angesichts drastisch eingebrochener Halbleiter-Preise seinen größten Quartalsverlust seit zwei Jahren verbucht. In dem am 2. Juni zu Ende gegangenen dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres habe der Verlust 127,9 Millionen Dollar (106,0 Mio. Euro) oder 20 Cent je Aktie betragen, teilte Micron am Donnerstag mit.

Gewinn

Im Jahr zuvor hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von knapp 91 Millionen Dollar ausgewiesen. Die Erlöse fielen im Berichtszeitraum leicht auf 1,05 Milliarden Dollar. Marktexperten hatten mit einem Verlust von höchstens 17 Cent je Aktie gerechnet. Einige Analysten hatten sogar einen Gewinn von bis zu 37 Cent je Aktie erwartet. (APA/Reuters)

Link

Micron

Share if you care.