Südafrikas MTN auf Expansionskurs

4. Juli 2005, 10:40
posten

Mobilfunkprovider schnappt sich Konkurrenz in Sambia und der Elfenbeinküste

Der südafrikanische Mobilfunkbetreiber MTN hat seinen Expansionskurs auf dem Kontinent fortgesetzt und übernimmt zwei Konkurrenten in Sambia und der Elfenbeinküste. Entsprechende Verträge seien bereits unterschrieben, teilte MTN mit. Demnach übernimmt der südafrikanische Provider 51 Prozent der Anteile an Loteny Telecom, das unter Telecel Cote d'Ivoire firmiert, sowie 100 Prozent an Telecel Zambia. Zu den finanziellen Details machte MTN keine Angaben. Branchenbeobachter schätzen den Wert der Übernahme auf rund zwei Mrd. Rand (244,5 Mio. Euro), berichtet die südafrikanische Wirtschaftszeitung BusinessDay.

Mit den Übernahmen können die Südafrikaner nach eigenen Angaben die Zahl ihrer Mobilfunkuser auf über 16 Mio. ausbauen. Telecel Cote d'Ivoire hat laut MTN an der Elfenbeinküste rund 800.000 User und hält einen Marktanteil von 46 Prozent. Der gesamte Mobilfunkmarkt in Sambia soll derzeit rund 360.000 User umfassen. Telecel Zambia kommt hier auf einen Marktanteil von rund 21 Prozent. Laut MTN-Sprecherin Yvonne Muthien wirtschaften beide Übernahmekandidaten profitabel und weisen aufgrund der geringen Durchdringungsraten ein hohes Wachstumspotenzial auf. Nach Analystenmeinung erfordern die Akquisitionen aber noch erhebliche Investitionen, speziell in Sambia, so die BusinessDay.

Afrika ist zurzeit der am schnellsten wachsende Mobilfunkmarkt der Welt. Bis zum Jahr 2009 soll sich nach Berechnungen der südafrikanischen Marktforscher von BMI-TechKnowledge die Zahl der Mobilfunkuser auf dem Kontinent auf 140 Millionen verdoppeln. Im Zeitraum zwischen 2000 und 2009 sollen rund 61 Mrd. Dollar an Investitionen in den Telekommarkt fließen. Aufgrund der schlechten Festnetzinfrastruktur legen sich viele Afrikaner lieber gleich ein Handy zu, als auf einen Anschluss zu warten.(pte)

Share if you care.