Wiener Stadterneuerungspreis für Klosterneuburg

3. Juli 2005, 21:35
posten

"James Bond"-Biedermeier-Zinshauses in der Traungasse renoviert

Wien/Klosterneuburg - Für die vorbildliche Renovierung eines Biedermeier-Hauses in Wien-Landstraße ist dem Stift Klosterneuburg der Wiener Stadterneuerungspreis zugesprochen worden.

22 Projekte wurden eingereicht. Den gewonnenen Geldbetrag will das Stift für sein Sozialprojekt "Ein Zuhause für Straßenkinder" spenden.

Der ursprünglich 1838/39 für Graf Abensberg-Traun errichtete Gebäudekomplex in der Traungasse 1 ist ein inzwischen rar gewordenes Beispiel eines Zinshauses aus dem Vormärz und steht daher unter Denkmalschutz. Das Haus hat auch als Filmkulisse gedient: Im "Dritten Mann" war die zweigeschoßige Durchfahrt zur Salesianergasse zu sehen, in einem "James Bond"-Streifen bildete das Gebäude den Hintergrund einer in Prag spielenden Szene.

Neben der Sockelsanierung und Verbesserung der Wohnungssubstanz wurden nach Planung des Architektenteams Wehofer und Klerings 23 Dachgeschoßwohnungen, Aufzüge und eine Tiefgarage eingebaut, wobei Auflagen des Denkmalschutzes mit den Bauvorschriften in Einklang zu bringen waren. (APA)

Share if you care.