BitTorrent-Erfinder hält Microsofts P2P-System für heiße Luft

27. Juli 2005, 11:02
2 Postings

Laut Bram Cohen handelt es sich nur um "einen Haufen versuchsweise formulierter Algorithmen"

Microsoft will neuerdings nicht nur im Files-Sharing-Gerschäft mitmischen, die neue Technologie des Konzerns names "Avalanche" soll auch noch besser als konventionelle Verfahren sein (der WebStandard berichtete).

"Vapourware"

Bram Cohen, Entwickler des Bit Torrent-Protokolls, scheint allerdings weniger von "Avalanche" zu halten. So handle es sich dabei um "Vapourware", also um heiße Luft über ein noch unveröffentlichtes Produkt. Er kritisiert auch, dass bisher eigentlich noch nichts getestet wurde. Es handle sich um "einen Haufen versuchsweise formulierter Algorithmen", diese wurden lediglich in Simulationen getestet. (red)

Link

bramcohen's Journal

Nachlese

Microsoft entwickelt Bittorrent-Alternative

BiTorrent - Downloads: Schneller, größer, besser

Share if you care.