Frühes Ende für Henin-Hardenne

3. Juli 2005, 20:08
posten

Belgierin verabschiedete sich gegen ungesetzte Griechin Daniilidou

London - Als erste Favoritin ist die belgische French-Open-Siegerin Justine Henin-Hardenne am Dienstag in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon ausgeschieden. Die ehemalige Weltranglisten-Erste verlor gegen die ungesetzte Griechin Eleni Daniilidou 6:7, 6:2, 5:7.

Henin-Hardenne hatte vor vier Jahren das Wimbledon-Finale erreicht und gewann seitdem alle anderen Grand-Slam-Turniere zumindest einmal. Gegen Daniilidou, Nummer 76 der Weltrangliste, unterliefen der Belgierin, die nach ihrem Triumph in Roland Garros kein Rasen- Turnier bestritten hatte, aber zu viele leichte Fehler.

Die russische Titelverteidigerin Maria Scharapowa hatte bei ihrem 6:2,6:2-Auftakterfolg über die Spanierin Nuria Llagostera hingegen ebenso wenig Mühe wie die als Nummer 14 gesetzte zweifache Wimbledon- Siegerin Venus Williams beim 6:2,6:4 gegen die Tschechin Eva Birnerova. (APA/dpa/ag.)

  • Eleni Daniilidou hat einen Grund zum Feiern.

    Eleni Daniilidou hat einen Grund zum Feiern.

Share if you care.