Schwarzenberg für EU-Sanktionen

18. Juli 2005, 20:22
18 Postings

Ende Mai aus Kuba ausgewiesener tschechischer Senator fordert Wiederaufnahme des Boykotts

Wien - Der Ende Mai aus Kuba ausgewiesene tschechische Senator Karl Schwarzenberg fordert die Wiederaufnahme der diplomatischen Sanktionen der EU gegen Kuba. "Solange es auf Kuba politische Gefangene gibt, sind diplomatische Kontakte mit dem Regime Fidel Castros strikt abzulehnen", sagte der Oppositionspolitiker Schwarzenberg bei einem Pressegespräch am Dienstag in Wien.

Die EU hatte im Juni 2003 nach der Verhaftung von Reformern die Sanktionen verhängt und sie nach der Freilassung einiger Häftlinge im vergangenen Jänner wieder aufgehoben. Trotz seiner Abschiebung wegen seiner Kontakte zu Oppositionellen sei seine Reise gemeinsam mit dem ebenfalls ausgewiesenen deutschen Abgeordneten Arnold Vaatz (CDU) erfolgreich gewesen, so Schwarzenberg. Die beiden Politiker hätten sich über die katastrophale Lage der politischen Gefangen informieren können. Die Situation sei schlimmer als in der DDR vor 20 Jahren. (szi/DER STANDARD, Printausgabe, 22.6.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Karl Schwarzenberg möchte Kuba sanktionieren

Share if you care.