Handykosten in Deutschland europaweit am höchsten

1. Juli 2005, 14:34
3 Postings

Studie des deutschen Wirtschaftsministerium belegt hohe Preisunterschiede bei Wertkarten-Handys

Die Kosten für Gespräche per Handy liegen in Deutschland weit über vielen anderen Ländern. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums, die am Dienstag in Berlin veröffentlicht wurde.

69,42 Euro

Demnach kommt ein beispielhaft ausgewählter Vieltelefonierer (150 selbst gewählte Gespräche und 42 SMS) in Deutschland auf monatliche Handy-Kosten von durchschnittlich 69,42 Euro. In Italien sind es dagegen nur 59,81 Euro, in Schweden 57,04 Euro, in Frankreich 54,42 Euro und in Großbritannien sogar nur 51,77 Euro. Noch höher seien die Preisunterschiede bei Prepaid-Kunden. Österreichische Tarife wurden nicht unersucht.

"Monitoring Informationswirtschaft"

Mit den hohen monatlichen Handy-Kosten gehe eine vergleichsweise geringe Verbreitung des Mobilfunks in Deutschland einher, hieß es im Bericht "Monitoring Informationswirtschaft" des Ministeriums weiter. Deutschland bewege sich dort hinter den führenden und günstigeren Nationen wie Italien, Großbritannien und Schweden nur im Mittelfeld.(APA/AFP)

Link

ZEW

Share if you care.