"Inter-Agrar" in Wieselburg heuer mit Schwerpunkt Pferdezucht

4. Juli 2005, 10:50
posten

Internationale Landwirtschaftsmesse heuer von 29. Juni bis 3. Juli - 550 Aussteller und 1.300 Firmen - Bürgermeistertag zum Thema Betriebsansiedelungen

Wien/St. Pölten - Rund 550 Aussteller und mehr als 1.300 Firmen aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Bauen und Wohnen sowie Landmaschinen werden auf der diesjährigen Fachmesse "Inter-Agrar" in Wieselburg (NÖ) zu Gast sein.

Schwerpunkt Pferdezucht

Die traditionsreiche Fachmesse findet von 29. Juni bis 3. Juli 2005 statt, thematischer Schwerpunkt ist heuer die Pferdezucht. Dabei werden fachmännische Beratungen, Vorführungen, Workshops und ein internationales Seminar mit 70 Teilnehmern aus 20 Nationen angeboten.

Parallel zur Messe findet am 29. Juni von 14.00 bis 18.00 Uhr die erste Jahrestagung der österreichischen Plattform "Pferd Austria" statt. Dabei dreht sich alles um das Pferd und seine Rolle in der Gesellschaft, im Tourismus sowie in der erweiterten EU.

Vorträge zur Tierkennzeichnung

Auch zu anderen Nutztierarten werden im Rahmen der "Inter-Agrar" Vorträge abgehalten. So steht etwa am 30. Juni die Problematik der Tierkennzeichnung bei Schafen und Ziegen, am 1. Juli "Struktur und Perspektiven der Milchviehhaltung in Österreich" und am 2. Juli die Schweinehaltung im Mittelpunkt.

Als Novum gibt es heuer auch ein Beratungszentrum der NÖ Landwirtschaftskammer und der nö. Tierzuchtverbände. Dieses enthält verschiedene Abteilungen der Landwirtschaftskammer sowie der nö. Zuchtverbände für Pferde, Rinder und Schweine, die Genossenschaft der nö. Ferkel- bzw. Rinderproduzenten, Schweinemäster sowie des niederösterreichischen Landesverbandes für Schafe und Ziegen. Untergebracht ist das Zentrum, das Landwirten als "Anlaufstelle" dienen soll, in Halle 13 bzw. im Freigelände 4 im Umfeld der Tierhalle.

Bürgermeistertag zum Thema Betriebsansiedlungen

Traditioneller Fixpunkt der Wieselburger Messe ist der von der Arbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum organisierte Bürgermeistertag: Dieser beschäftigt sich heuer mit Betriebsansiedlungen.

Im Zentrum der Gespräche steht die Notwendigkeit der engeren Kooperation der Gemeinden in diesem Bereich, interessante Modelle dazu sollen präsentiert werden. Die prominent besetzte Rednerliste wird von Nationalratspräsident Andreas Khol (ÖVP) angeführt. (red/APA)

Share if you care.