AUA darf öfter nach Israel fliegen

1. Juli 2005, 19:29
2 Postings

Erfolg vor dem Höchstgericht

Wien - Die AUA hat in einem Rechtsstreit vor dem israelischen Höchstgericht in Jerusalem gewonnen und kann nun zwei zusätzliche Flüge nach Israel aufnehmen. Die beiden zusätzlichen Israel-Flüge gibt es voraussichtlich ab Anfang August.

Geplant ist, dass diese Nightstop-Flüge jeweils am Donnerstag/Freitag und Samstag/Sonntag durchgeführt werden. Die genauen Flugzeiten hängen derzeit noch von der exakten Slotvergabe in Tel Aviv ab.

Protektionismus

Israel schränkt bisher den Flugverkehr für ausländische Gesellschaften ein, um die eigene nationale Fluglinie El Al zu schützen. Schon mehrere internationale Fluglinien haben gegen diese Vorgangsweise protestiert, doch die AUA hatte als erste den Gang zum Höchstgericht beschritten.

Die Strecke Wien-Tel Aviv gehört zu den lukrativsten Verbindungen der AUA. Alle Flieger sind nahezu zur Gänze ausgebucht.

Nun will auch die El Al ihre Verbindung nach Wien aufstocken: Die derzeit drei Flüge sollen bald auf fünf erhöht werden. El Al bietet die Tickets allerdings bereits ab 275 Euro an, während bei der AUA die Strecke 644 Euro kostet. (APA, cr, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.06.2005)

Share if you care.