Breitband-Internet-Ausbau in NÖ ein Erfolg

18. Juli 2005, 13:13
2 Postings

700 von 1.000 Wirtschaftsstandorten und 513 von 573 Gemeinden bereits versorgt

Eine erfolgreiche Zwischenbilanz über den vor etwa zwei Jahren gestarteten Breitband-Internet-Ausbau in Niederösterreich hat am Donnerstag LHStv. Ernest Gabmann (V) gezogen. Mehr als 700 der 1.000 damals ausgeschriebenen Wirtschaftsstandorte seien bereits versorgt. Die EVN-Tochter NÖKOM liege damit über Plan und werde ihren Versorgungsauftrag bis Mitte 2006 problemlos erfüllen können.

"Der Ausbau der Breitband-Infrastruktur im Rahmen der Technologie-Offensive ist ein wichtiger Beitrag zur Attraktivierung des Wirtschaftsstandorts."

Die Notwendigkeit und Bedeutung von Breitband für die Regionalentwicklung sei rechtzeitig erkannt worden. Das Land habe entsprechend gehandelt, sagte Gabmann. "Der Ausbau der Breitband-Infrastruktur im Rahmen der Technologie-Offensive ist ein wichtiger Beitrag zur Attraktivierung des Wirtschaftsstandorts." Die Landesregierung unterstützt das europaweit einzigartige Projekt mit 14,5 Mio. Euro.

Grund zur Freude bereitet laut Klubobmann Klaus Schneeberger (V) auch die Versorgungslage auf Ebene der politischen Gemeinden. Hätten beim Start der Initiative nur 180 Kommunen Zugang zu Breitband-Internet gehabt, seien es inzwischen schon 513 (von 573).

Lichtwellenleiternetz

NÖKOM-Geschäftsführer Alois Ecker verwies auf ein Lichtwellenleiternetz im Ausmaß von etwa 3.300 Kilometern, allein in den vergangenen zwei Jahren seien mehr als 500 Kilometer verlegt worden. 735 Sender seien in Betrieb, 158 im Bau und weitere 63 in Planung. "Wir sind dabei auch in entlegene Siedlungsgebiete vorgedrungen", so Ecker.(APA)

link

NÖKOM

Share if you care.