Volvo schließt Werk in Heilbronn

12. Juli 2005, 15:19
1 Posting

150 Jobs werden gestrichen - Schließung kostet rund 10,3 Millionen Euro - Noch kein Käufer für Heilbronner Werk in Linz

Stockholm - Der schwedische Automobilkonzern Volvo will sein Bus-Werk in Heilbronn schließen und damit 150 Stellen streichen. Der nach DaimlerChrysler weltweit zweitgrößte Hersteller von Reisebussen teilte weiters mit, dass die Produktion in Deutschland unwirtschaftlich sei. "Die finanziellen Ergebnisse sind seit Jahren unbefriedigend", erklärte Volvo.

Einen Käufer für das Bus-Werk in Heilbronn habe Volvo nicht gefunden. Die rund 150 Mitarbeiter in der Produktion sollen nach Firmenangaben die vorliegenden Aufträge bis zum Herbst abarbeiten und dann das Unternehmen verlassen. Die Kosten für Abfindungen und die Kündigung von Lieferverträgen summierten sich auf rund 95 Mio. Kronen (umgerechnet rund 10,3 Mio. Euro).

Volvo gehört zu den weltweit größten Fahrzeugherstellern und produziert neben Bussen auch schwere Lkw. Volvo Pkw gehört inzwischen zum Ford-Konzern. In Deutschland produzierte die Tochter Volvo Busse in Heilbronn zuletzt jährlich rund 100 Fahrzeuge des Modells Volvo 9900. Der Standort war von Volvo im Jahr 1992 übernommen worden und ist aus der in den 30er Jahren gegründeten Drögmöller Karossieren GmbH hervorgegangen. Eine Sprecherin von Volvo Busse sagte, die rund 50 Mitarbeiter der Sparten Verkauf und Service blieben in Heilbronn.(APA/Reuters)

Link

Volvo

Share if you care.