Häftlingsrevolte beendet

5. Juli 2005, 10:20
posten

Aufständische köpften fünf Rivalen - Zwölf Geiseln bei Aufstand in weiterem Gefängnis

Sao Paulo - Eine Häftlingsrevolte in Brasilien ist nach 30 Stunden mit der Freilassung aller Geiseln zu Ende gegangen. Die Meuterer in der 620 Kilometer westlich von Sao Paulo gelegenen Strafanstalt Presidente Venceslau ließen am Mittwoch zehn Aufseher frei, die sie in ihre Gewalt gebracht hatten.

Bei dem Aufstand wurden mindestens fünf Gefangene von Mithäftlingen enthauptet. Die Revolte begann nach Angaben der Behörden am Dienstag mit Kämpfen zwischen zwei Gruppen von Häftlingen.

Eine weitere Häftlingsrevolte in der mehr als 2.000 Kilometer nordwestlich von Sao Paulo gelegenen Stadt Ji-Parana ging nach Vermittlung von Geistlichen und örtlichen Menschenrechtsaktivisten ebenfalls zu Ende. Hingegen dauert der Aufstand in einem Gefängnis in Juiz de Fora, 450 Kilometer nordöstlich von Sao Paulo weiter an. Dort hält eine Gruppe von Gefangenen seit fünf Tagen zwei Aufseher und vermutlich zehn Besucher fest, wie ein Behördensprecher mitteilte. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Aufständische Häftilinge auf dem Dach des Gefängnisses "Presidente Venceslau"

Share if you care.