3. Etappe: Totschnig Vierter in St. Anton

8. Juni 2006, 16:05
1 Posting

Etappen-Sieg ging an den Australier Bradley McGee - Jan Ullrich ver­teidigt Goldtrikot, denkt aber schon an die Tour de France

St. Anton/Arlberg - Georg Totschnig hat Wort gehalten. Er zeigte gestern auf, als die Tour de Suisse in seine Tiroler Heimat, nach St. Anton kam. Totschnig gab sich im Sprint einer Spitzengruppe nur dem Australier McGee, dem Italiener Celestino und dem Deutschen Sinkewitz geschlagen. Der Deutsche Jan Ullrich verteidigte das Goldtrikot, Totschnig (+1:31) ist Siebenter.

Ohne die Ambition, seine Führung mit aller Macht zu verteidigen, war Ullrich zur dritten Etappe von Abtwil über 160 km nach St. Anton angetreten. "Ich will weder Team noch mich drei Wochen vor der Tour de France unter Druck setzen", sagte der Kapitän des T-Mobile-Teams am Morgen nach seinem Zeitfahrsieg in Weinfelden. "Mein Ziel ist das Gelbe Trikot erst bei der Tour de France, nicht schon bei der Tour de Suisse."

Der erste Saisonerfolg hatte dem 31-Jährigen dennoch weiteren Auftrieb gegeben: "Ich bin mit dem Vorsatz ins Rennen gegangen, mich auszureizen und bis in den roten Bereich zu fahren. Das Ergebnis zeigt mir, dass ich in Richtung Tour richtig gearbeitet habe." Fest steht, dass allein Lance Armstrong für ihn der Mann ist, den es bei der "Großen Schleife" ab 2. Juli zu schlagen gilt: "Es könnte wieder auf ein Duell hinauslaufen."

Das sieht auch T-Mobile-Teamchef Walter Godefroot so, der beiden Stars "zuletzt beeindruckende Leistungen" bescheinigte. "Armstrongs vierter Platz bei der Dauphine Libere ist kein Grund, ihn zu unterschätzen. Jeder konnte sehen, dass er eigentlich nur trainiert hat." (sid, red)

Montag-Ergebnisse Rad-Tour-de-Suisse:

  • 3. Etappe, Abtwil - St. Anton am Arlberg, 160 km: 1. Bradley McGee (AUS) 3:45:48 Stunden - 2. Mirko Celestino (ITA) - 3. Patrik Sinkewitz (GER) - 4. Georg Totschnig (AUT) - 5. Daniel Schnider (SUI) - 6. Koldo Gil (ESP) - 7. Iban Mayo (ESP) - 8. Tadej Valjavec (SLO) - 9. Fabian Jeker (SUI) - 10. Beat Zberg (SUI) alle gleiche Zeit

  • Gesamtwertung: 1. Jan Ullrich (GER) 8:31:10 Stunden - 2. McGee + 2 Sekunden - 3. Michael Rogers (AUS) 18 - 4. Dario Frigo (ITA) 1:12 - 5. Zberg 1:14 - 6. Jeker 1:25 - 7. Totschnig 1:31 - 8. Fraenk Schleck (LUX) 1:41 - 9. Sinkewitz 1:47 - 10. Aitor Gonzalez (ESP) 1:52
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Radeln am Bodensee.

    Share if you care.