Spyware erpresst PC User

4. Juli 2005, 10:50
3 Postings

Panda Software warnt vor "Smitfraud" und "Smitfraud.A"

Der spanische Security-Spezialist Panda Software warnt vor einem neuen Spywareprogramm, das sich derzeit sehr stark im Internet verbreitet. "Smitfraud" oder " Smitfraud.A" installiert sich unbemerkt auf PCs, ohne dass User etwas davon bemerken.

Spezifisch

Sobald die Spyware gestartet wird ändert sie den Bildschirm in einen gefakten "Blue Screen" und empfiehlt dem Anwender ein spezielles Antispywareprogramms zu verwenden um das Problem zu lösen. Die Lösung "PSGurard" soll installiert werden um die vermeintliche Malware zu erkennen und sicher zu entfernen. Der User muss sich laut "Smitfraud " dazu nur registrieren. "Smitfraud " wird vom Spywareprogramm laut Panda dazu genutzt um die Datei "wininet.dll" zu infizieren und durch die Datei "oleadm32.dll" zu ersetzten sobald das System wieder gestartet wird.

Infektiös

"Smitfraud" ist laut Panda ein weiteres Beispiel für Malware, die durch das Tool "CoolWebSearch" herunter geladen wird und kann den Computer alleine durch das Ansehen von verbotenen oder "Erwachsenen"-Webseiten infizieren. Einmal herunter geladen, nistet sich das Tool im Browser ein und leitet Suchanfragen auf eine eigene Suchmaschine um, die nahezu komplett aus Werbung besteht und das Suchverhalten der Nutzer protokolliert. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.