Einstweilige Verfügung gegen "Formel 10" von tele.ring

3. Juli 2005, 15:04
95 Postings

tele.ring musste Werbekampagne ändern - Tarife anderer Anbieter dürfen nicht mehr angeführt werden

Wie das Nachrichtenmagazin Profil in seiner aktuellen Ausgabe berichte, haben die Mobilfunker One und "3" eine einstweillige Verfügung gegen ihren Konkurrenten tele.ring erwirkt. Dadurch wurde tele.ring untersagt, in seiner "Formel 10"-Werbekampagne, die Tarife der anderen Anbieter anzuführen.

Verbot in neue Spots integriert

tele.ring hat mittlerweile das Verbot in neue "Formel 10" Werbespots integriert.

Seit April

Seit 1. April bietet der viertgrößte heimische Mobilfunker seinen "Formel 10" Tarif an – österreichweite Telefonie in alle Netze um 10 Cent pro Minute und ohne Grundgebühr. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.