Israelischer Heereschef lehnt Gaza-Abzug bei anhaltenden Angriffen ab

17. Juni 2005, 11:41
posten

Israel hebt Abriegelung der Palästinensergebiete nach jüdischem Feiertag auf - Granaten auf israelische Siedlung im Gazastreifen

Tel Aviv/Jerusalem - Der geplante israelische Abzug aus dem Gaza-Streifen kann nach den Worten des israelischen Heereschefs Generalleutnant Dan Halutz nicht umgesetzt werden, wenn radikale Palästinenser die Soldaten und Polizisten angreifen, die die Siedlungen evakuieren sollen. Beides gleichzeitig, die Abwehr palästinensischer Angriffe und die Räumung der Siedlungen, sei nicht möglich, sagte Halutz im Armeerundfunk.

Indessen hat Israel eine vor zwei Tagen verhängte Abriegelung der Palästinensergebiete wieder aufgehoben. Der israelische Rundfunk meldete am Dienstag, die Übergänge vom Westjordanland und Gazastreifen nach Israel sollten wieder geöffnet werden. Die Blockade war in der Nacht zum Sonntag vor Beginn des jüdischen Erntedankfestes Shavuot aus Furcht vor Anschlägen verhängt worden.

Militante Palästinenser hatten am Montag erneut mehrere Mörsergranaten auf israelische Siedlungen im Gazastreifen gefeuert. Dabei sei jedoch niemand verletzt worden, berichtete der Sender. (APA/dpa/AP)

Share if you care.